31.03.2018

Drei neue Atemschutzgeräteträger im OV Baden-Baden

Mehrere Wochenenden verbrachten drei unserer Helfer mit der Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger (AGT) bei der Feuerwehr Baden-Baden. Der Lehrgang endete mit der Absolvierung einer Prüfung.

Der AGT-Lehrgang startet am 15.02.2018. Dabei wurden die Teilnehmer in theoretischen Ausbildungen und praktischen Übungen auf die Prüfung am Ende des Lehrganges vorbereitet.

Die Theorieeinheiten bestanden aus einer Einführung in das Thema Atemgifte, die Einteilung von Atemschutzgeräten und deren Aufbau sowie die Atemschutzüberwachung bei Personen und deren Rettung. Außerdem wurde das Einschätzen von Gebäuden erlernt und an einem Haus in der Schwarzwaldstraße geübt. Dabei mussten die Helfer anhand der sichtbaren Gebäudemerkmale auf Bewohneranzahl und Schnitt des Gebäudes schließen. Am letzten Wochenende wurden Brandphänomene durchgenommen und von der Feuerwehr demonstriert.

In den Praxiseinheiten absolvierten die Helfer verschiedene Übungen mit Atemschutzgerät. Dabei wurden die Übungen in ihrer Schwierigkeit von Mal zu Mal gesteigert. Begonnen wurde mit einer Tragübung, wobei die Helfer den Schlauchturm der Feuerwehr Baden-Baden hoch und runter laufen mussten. Anschließend wurden die Atemschutzstrecke der Feuerwehr bei Sicht durchlaufen. Am darauffolgenden Wochenende hatten die Helfer eine BelastungsVORübung mit Pressluftatemgerät mit einer Belastung von ca. 60 Kilojoule, dabei mussten die Helfer ihre Belastbarkeit beim Fahrradfahren, auf dem Laufband und beim Hammerziehen sowie beim Durchlauf der Atemschutzstrecke in Dunkelheit und Hitze demonstrieren. Nachmittags folgte das Besteigen einer Drehleiter mit nicht angeschlossenem Gerät und Maske. Der Tag wurde abgeschlossen mit der richtigen Belastungsübung mit Pressluftatemgerät mit einer Belastung von ca. 80 Kilojoule. Dabei mussten die Helfer zweimal die Atemschutzstrecke durchlaufen. Diesmal mit Vernebelung, Lichteffekten, Hitze und verschiedenen Geräuschen wie Kindergeschrei und Feuerwerk. Am darauffolgenden und letzten Ausbildungssamstag übten die Helfer am Strahlrohr. Außerdem wurde in 2er-Teams verschiedene Übungsaufträge in einem verrauchten Gebäude absolviert, wobei die Helfer das Suchen und Retten einer verletzten Person unter realen Bedingungen übten sowie das Verhalten bei einem Atemschutznotfall.

Alle Teilnehmer schlossen die Ausbildung am 06.03.2018 mit einer Prüfung erfolgreich ab. Bei der Prüfung wurden in 2er-Teams vier Stationen durchlaufen, diese beinhalteten die in der Ausbildung behandelten Themen.

Herzlichen Glückwunsch unseren Helferinnen Leonie Ochs und Beate Primus sowie unserem Helfer Tim Roth. Vielen Dank an die Feuerwehr Baden-Baden für die Ausbildung unserer Helfer.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: